Studienaufbau

Das Nachdiplomstudium setzt sich aus mehreren Modulen zusammen und vermittelt umfassende Fachkenntnisse mit folgenden Schwerpunkten:


Modul 1:
Business Planning — Unternehmensprozesse

Dipl. Business Engineer NDS HF sind in der Lage,

  • das Unternehmen als ein komplexes und vernetztes System von Mensch – Technik – Organisation zu verstehen und zu arrangieren.
  • die strategische und operative Planung als Fundament zum Aufbauen, Umsetzen und Sicherstellen des Erfolges durchzuführen.
  • das Verständnis von Finanz- und Rechnungswesen sowie der Investitionsrechnung als Voraussetzung zum Treffen unternehmerischer Entscheide zu ergründen.
  • zur Strategieumsetzung benötigte Regelkreise zur Sicherstellung der Unternehmensziele zu examinieren.

 

Modul 2: Entrepreneurship — Unternehmertum

Dipl. Business Engineer NDS HF verfügen über folgende Kompetenzen:

  • Das Entwickeln neuer Produkte, um einerseits dem technischen Fortschritt gerecht zu werden und andernseits die Bedarfsverschiebung in der Nachfrage zu kompensieren.
  • Kompetente Marktbearbeitung und erfolgreiche Kundengewinnung sind Voraussetzung für langfristiges Bestehen.
  • Bei der Sicherstellung der Verfügbarkeit aller Ressourcen gilt es die Kriterien von Qualität – Kosten – Termin zu erfüllen.
  • Ökologische Nachhaltigkeit fokussiert den weitsichtigen und rücksichtsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen.
  • Die gesetzlichen Grundlagen erfassen und situativ mit Unterstützung von Experten damit umgehen zu können, verhindert rechtliche Konflikte.

 

Modul 3: Leadership Practices — Führungsstärke

Dipl. Business Engineer NDS HF entwickeln folgende Kompetenzen:

  • Eine gute Führungskraft besitzt die Fähigkeit, aus dem Erkennen der Situation nachhaltige Ziele herzuleiten.
  • Mitarbeitende zu führen und das Verhalten von Menschen so zu beeinflussen, dass sie die vereinbarten Ziele erreichen.
  • Wertorientiertes Management vorzuleben, damit der Unternehmenswert systematisch und kontinuierlich nach nachhaltigem Wachstum strebt.
  • Projektmanagement zu praktizieren und Methoden, Hilfsmittel, Techniken und Kompetenzen in einem Projekt geschickt anzuwenden.
  • Den Projektlebensphasen von Initiierung, Planung, Ausführung, Überwachung und Abschluss zu gestalten.

 

Modulabschluss

Jedes Modul wird mit einer schriftlichen Arbeit und einer Präsentation abgeschlossen.