News

Die Zukunft liegt in der Vergangenheit

Konzerninterner, selbstsprechender und intelligenter Aufbau einer Serial-Nummer stellt eine lückenlose Rückverfolgung von Elektro- und elektronischen Geräten der REFCO Manufacturing Ltd. sicher.

image
Symbolisch erfassen Peter Galliker (Auftraggeber) und Andreas Geiregger (Projektleitung) eine Serial-Nummer mithilfe eines Funkscanners.


Vorstellung der Firma REFCO
Die REFCO Manufacturing Ltd. in Hitzkirch (Kanton Luzern) und deren beiden Tochterfirmen REFCO Manufacturing USA und die EDC International in England vertreiben weltweit Komponenten und Werkzeuge für den Kälte- und Klimabereich. Kunde der Organisationen ist der Grosshandel, welcher die Produkte lokal an die Endverbraucher liefert. Aus organisatorischen Gründen und zum Teil langer Lagerhaltung war bisher eine Rückverfolgung von Geräten problematisch. Die direkte Konsequenz war, dass die REFCO vielfach Reparaturkosten in Kulanz übernahm.

Der eigentliche Auftrag
Hauptaufgabe von Andreas Geiregger war, im Rahmen seiner Diplomarbeit der ABB Technikerschule, ein Konzept für seinen Arbeitgeber auf die Beine zu stellen. Das Konzept soll die Rückverfolgung von Elektro- und elektronischen Geräten gewährleisten. Dies unter Berücksichtigung der definierten Projektziele und der Rahmenbedingungen, wie z.B. eine kostengünstige Einbindung in das bestehenden ERP-Systemes.

Der Lösung auf den Spuren
Dank einer aufwändigen Vorstudie, welche dazu diente, den Lösungsansatz weiter einzugrenzen, konnten in der Hauptstudie drei Grobkonzepte entwickelt werden. Wichtiger Bestandteil der Grobkonzepte war neben dem eigentlichen Layout der Serial-Nummer der Zeitpunkt, wann die Serial-Nummer im bestehenden ERP-System erfasst wird. Dieser steht im Zusammenhang mit der bestehenden Reservationslogik von Produkten.

Betriebstechnik im übertragenen Sinn
In der Detailstudie wurde das Grobkonzept, für welches sich der Auftraggeber entschied, weiter ausgearbeitet. Ebenfalls in dieser Projektphase zeigte sich, dass nicht nur die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund stand, sondern auch die Erfüllung der CE-Konformität, welche für die REFCO ausserordentlich wichtig ist. Neben weniger Reparaturfällen, welche in der Vergangenheit von REFCO in Kulanz übernommen werden mussten, konnte das Projekt auch Kundenanforderungen erfüllen und so die Position auf dem Markt verstärken.

 

Bericht als PDF