News

Basiskurs Hydraulik

In einem kompakten, dreitägigen Basiskurs an der ABB Technikerschule wird die Lehre der Hydraulik anschaulich und praxisnah vermittelt. Nebst theoretischen Grundlagen wird der Aufbau und die Funktion von Hydraulik-Komponenten und deren Einsatz praktisch geübt.

image
Die theoretischen Grundlagen werden an modernen, hydraulischen Trainingsgeräten praktisch geübt.

Unter Hydraulik versteht man die Übertragung und Steuerung von Kräften und Bewegungen durch Flüssigkeiten. Sind Sie für den Service und Unterhalt von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen mit Hydraulik zuständig oder als Konstrukteur/in für Maschinen mit hydraulischem Antrieb verantwortlich? «Der Basiskurs richtet sich an Maschinenbauer, Konstrukteure, Ingenieure, Techniker und Monteure – selbstverständlich sind auch Fachspezialistinnen sehr willkommen» erklärt Peter Brägger, Hydraulikexperte und Dozent an der ABB Technikerschule. «Sie lernen, die erforderlichen Arbeiten an der Hydraulik von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen selbständig auszuführen und wichtige Eigenschaften der Hydraulik bei der Konstruktion von Maschinen zu berücksichtigen.»

Nach einer Einführung werden die für das Verstehen der Hydraulik notwendigen physikalischen Grundlagen vermittelt. Die Theorie wird an modernen, hydraulischen Trainingsgeräten in die Praxis umgesetzt und der Einsatz der Hydraulik-Komponenten innerhalb eines Systems geübt. Hydraulikschaltungen werden mit Wege-, Druck-, Sperr- und Stromventilen sowie mit Hydrospeichern aufgebaut. Das Verständnis, wie man die Funktionen einer Steuerung testet und deren Komponenten richtig einstellt, ist Bestandteil des Kurses wie auch das Erlangen der Fähigkeit, Messungen wichtiger Grössen durchzuführen und die Ergebnisse auszuwerten.

Die Kurstermine sowie weitere Informationen sind ersichtlich unter www.abbts.ch/Weiterbildungskurse.


Bericht als PDF