Berufsbild

Logistiker/innen sind Architekten für den nationalen und internationalen Warentransport. Sie befassen sich mit der ausserbetrieblichen Logistik ab Rampe in die ganze Welt. Sie steuern den optimalen Ablauf von Waren-, Informations- und Wertefluss in Beschaffung, Produktion, Lagerung, Distribution oder Entsorgung und der Redistribution und sind verantwortlich für deren optimalen Einsatz.

Die Studierenden werden gezielt auf eine zukünftige Fach- oder Führungsverantwortung im internationalen Umfeld vorbereitet. Sie finden nach erfolgreichem Abschluss des Bildungsgangs ausgezeichnete Karrierechancen und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten, beispielsweise in folgenden Aufgabenbereichen:

  • Entwicklung, Analyse, Planung und Umsetzung der Transporte innerbetrieblich, standortübergreifend, weltweit.
  • Supply Chain-Planung und Umsetzung
  • Aussenwirtschaftliche Einflussgrössen wie Mehrwertsteuer, Zoll und Ursprungswesen
  • Transport-, Kauf- und Versicherungsrecht
  • Betriebswirtschaft und Controlling in der Logistik
  • Schadensmanagement und Arbeitssicherheit
  • Entsorgung, Recycling und Redistribution
  • Optimaler Einsatz von Informationstechnologie und -systemen sowie weltweite Standards
  • Erstellen von branchenübergreifenden und zukunftsweisenden logistischen Konzepten zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im In- und Ausland